Förderschule Röpsen

Chronik des Schulgebäudes


1902

Unser Schulgebäude wird als neue Schule für die Kinder Röpsens und der umliegenden Orte eingeweiht.

 
1974

Der Neubau mit 4 neuen Klassenräumen und einer Schulküche mit Speiseraum wird fertiggestellt.

 
1990

Rund 160 Schüler besuchen die von nun an "Staatliche Grundschule".

 
2000

Die Schule wird geschlossen und das Gebäude droht von nun an leer zu stehen. Doch im Juli kauft die Lebenshilfe Gera das Gebäude um eine Förderschule zu errichten. Ein Jahr später beginnt der Umbau.

 

12 Jahre Förderschule der Lebenshilfe Gera

2001

Unsere Schule wird gegründet. Der Schulbetrieb startet mit 24 Schülern in Lusan im Haus "Sonnenkäfer".

 
2002

Der umfangreiche Umbau des Röpsener Schulgebäudes wird beendet. Das Schulgebäude kann nun moderne, der Schülerschaft angepasste, Klassen-, Dusch- und WC-Räume sowie einen Snoezelenraum, einen Werkraum und einen Fahrstuhl vorweisen. Im Schuljahr 2002/2003 nehmen endlich wieder Schüler das Gebäude in "Besitz".

 
2003

Seit dem neuen Schuljahr ist unsere Schule die einzige Förderschule für Schüler mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung in Gera.

 
2005

Der Anbau mit Bewegungsbad, Turnhalle und weiteren 4 Klassenzimmern ist beendet und der neue Schulteil wird feierlich eröffnet.

 
2007

Unsere Schule erhält, während einer feierlichen Zeremonie, das Zertifikat "Staatlich anerkannte Förderschule".

 
2011

Während des Schuljahres 2010/11 wird das zehnte Jahr des Bestehens der Schule gefeiert. Die Feierlichkeiten haben ihren Höhepunkt in der großen Festwoche im Juni 2011.